Die Geschichte

 
     
  Vor dem ersten Weltkrieg befand sich die Schienenfahrzeugindustrie Nürnbergs in ihrer Blütezeit. Die Fahrzeuge der Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg (MAN) aus diesen Jahren waren technisch und gestalterisch richtungsweisend für die folgenden 30 Jahre und verschafften der MAN internationale Anerkennung. In den Jahren 1913 und 1914 beschaffte die Nürnberg-Fürther Straßenbahn insgesamt 50 Beiwagen der Reihe 1000 von MAN (mechanisch) und SSW (elektrisch). Diese prägten das Stadtbild Nürnbergs vor dem ersten Weltkrieg.  
     
  B01 Geschichte 0744  
  Zwei Beiwagen der Serie 1000 hinter einem Triebwagen der Reihe 600 am Wodanplatz (heute Platz der Opfer des Faschismus). Beide Fahrzeugserien prägen das Stadtbild Nürnbergs bis in die 1950er Jahre hinein. Aufnahme um 1930.  
     
  Von dieser Serie mit insgesamt 50 Beiwagen ist leider kein restauriertes Museumsfahrzeug erhalten. Dies ist umso bedauerlicher, da es sich hierbei um die größte Beiwagenserie in Nürnberg vor dem ersten Weltkrieg handelt. Der passende Triebwagen 701 ist bereits seit 1977 leider noch ohne passenden Beiwagen im Rahmen von Sonderfahrten unterwegs.   B02 Geschichte 20160714 BW1023 Untergestell  
       
  Im Jahr 2014 gelang es, ein passendes historisches Fahrgestell eines Beiwagens sicher zu stellen. Die Fahrzeuge 1022 und 1023 besaßen nämlich bis 1946 Einzel-Lenkachsen, die dann durch ein Untergestell der Baureihe 1100 ersetzt wurden. Da es sich bei dem vorhandenen Untergestell um ein solches handelt, dient dieses als Basis für den Wiederaufbau des historischen Beiwagens 1023.    
      Das noch erhaltene passende Fahrgestell soll als Basis für den Wiederaufbau dienen.  
         
  Seit 2015 werden seitens unseres Vereins intensive Anstrengungen unternommen, die Rekonstruktion des Beiwagens 1023 zu ermöglichen. Ziel ist es, die bestehende Lücke in der Sammlung der historischen Nürnberger Straßenbahnwagen zu schließen. Er soll nach seiner Restaurierung hinter dem erhaltenen Triebwagen 701 (Baujahr 1913) als fahrender Zeitzeuge Nürnberger Industrie- und Stadtgeschichte erfahrbar machen.  
         
  B03 Geschichte 0795   B04 Geschichte 0802  
  Aufnahme des nahezu baugleichen Beiwagens 1031, aufgenommen kurz nach dem ersten Weltkrieg um 1920.   Innenansicht eines 1000er Beiwagens mit den typischen Quersitzen mit umlegbarer Rückenlehne.  
Copyright © 2017 Freunde der Nürnberg-Fürther Straßenbahn e.V. - BW1023. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.